AGB/IMPRESSUM 2022

Allgemeine Bedingungen der SOULGLOW AG

 

Adresse

Soulglow AG

the SOULSPACE

Holbeinstrasse 35

8008 Zürich

 

Handelsregister

SOULGLOW AG

Nummer: CHE-339.205.388

Mwst: CHE-339.205.388 MWST

 

Integration und Änderung Allgemeine Bedingungen

Diese AGB regeln die eingegangene Vertragsbeziehung zwischen Soulglow AG und dem Kunden. Der Kunde hat diese AGB (abrufbar unter www.thesoulspace.ch/impressum-agb) gelesen und deren Zustimmung bestätigt. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB werden auf der Homepage von Soulglow AG publiziert. Sie werden zum Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht innert 30 Tagen seit Kenntnisnahme der geänderten AGB widerspricht.

 

 

GELTUNGSBEREICH UND GEGENSTAND DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINUNGEN

Die AGB umfassen sämtliche Leistungen der von der Soulglow AG erbrachten Aktivitäten im In- und Ausland wie insbesondere Yoga Klassen, Workshops, Aus- und Weiterbildungen, Retreats, Events, Thai Yoga Massagen sowie nicht genannte Vertragsabschlüsse, welche in Zusammenhang mit genannten Geschäftstätigkeiten stehen. Sollten einzelne Regelungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Mit der Nutzung eines oder mehreren Angeboten oder der Aufträgen erklärt sich der/die TeilnehmerIn mit der Anwendung der vorliegenden AGB einverstanden.

 

Die Soulglow AG stellt vorwiegend kostenpflichtige Dienstleistungen zur Verfügung. Die AGB’s gelten für jede Dienstleistung, welche auf eine Weise (per Buchungsplattform, Email, Telefon, Internet, Handy, usw.) gebucht wird. Kundin / Kunde ist jede natürliche oder juristische Person, welche Aktivitäten von der Anbieterin bezieht oder sich für solche Dienstleistungen angemeldet hat. Mit der Nutzung eines oder mehrerer Dienstleistungen erklärt sich der Kunde / die Kundin unwiderruflich mit der Anwendung der vorliegenden AGB einverstanden.

 

Für die Durchführung aller Aktivitäten oder Dienstleitstungen der Soulglow AG gelten nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen als vereinbart. Spätestens mit der verbindlicher Anmeldung gelten diese Geschäftsbedingungen als verbindlich und werden von der Kundin / dem Kunde angenommen und akzeptiert.

 

 

EIGENVERANTWORTUNG

Vor der ersten Teilnahme an einer vom theSOULSPACE organisierten Veranstaltung ist ein Anmeldeformular auszufüllen, indem der Teilnehmer- / Innen erklärt, dass einer Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen. Bei allen von the SOULSPACE unterrichteten und veranstalteten Yoga Stunden, One.on.ones., Corporate Yoga, Prenatal Yoga und Workshops ist Selbstverantwortlichkeit und eine normale psychische und physische Belastbarkeit sowie Kondition vorausgesetzt. Yogastunden stellen keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen dar. Vorhandene gesundheitliche Einschränkungen wie auch eine Schwangerschaft sind dem Team von theSOULSPACE spätestens zu Beginn der Stunde zu melden. Sollte im Laufe der Stunde eine gesundheitliche Einschränkung eintreten, ist das Team von the SOULSPACE umgehend zu informieren. Alle Teilnehmer- / Innen nehmen an diesen Kursen eigenverantwortlich teil, sodass es auch im Ermessen der jeweiligen Teilnehmer- / Innen liegt, sich vor Teilnahme an Yogastunden ärztlichen Rat einzuholen. Die Anbieterin behält sich das Recht vor, Kunden / Kundinnen abzulehnen, sollte es Hinweise geben, dass die gesundheitlichen, psychischen Voraussetzungen der Kundin / des Kunden für die Teilnahme an dem Kurs nicht gegeben sein. Diese Ablehnung kann auch kurzfristig oder auch während laufender Aktivität vorgenommen werden. Im Falle der Ablehnung des Teilnehmers wird ein Teil der Kosten zurückerstattet.

 

 

KONTOANGABEN FÜR ZAHLUNGEN

Kontoinhaber: Soulglow AG/ UBS AG / IBAN CH62 0023 0230 8064 8001 Y

 

 

KLASSEN, WORKSHOPS, TRAININGS

Das Trial Abo kann nur einmal von derselben Personen erworben werden, nämlich beim ersten Besuch im the SOULSPACE. Die theSOULSPACE Class Packs sind persönlich und nicht übertragbar. Überschreibungen eines Class Packs auf eine andere Person muss im Einzelfall per Email angefragt werden. The Soulspace Class Packs sind verbindlich und nicht kündbar. Ein Jahr ab Kaufdatum verfallen bezahlte, nicht oder nur zum Teil benutzte Class Packs. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.

 

Vergünstigungen

Lehrlinge, Schüler, Studenten, Senioren und Arbeitslose erhalten gegen Vorweisen eines gültigen Ausweises 10% auf die class packs. Dies gilt nicht für das Trial Abo und einzelne Stunden und ist nicht kumulierbar mit anderen Aktionen oder Ermässigungen. Änderungen im the SOULSPACE: Es kann sein, dass sich der Stundenplan oder die Lehrperson ändert. Dabei besteht keinen Anspruch auf Rückvergütung.

 

Das Buchungssystem „Eversports“ ist auf www.thesoulspace.ch aufgeschaltet und kann von allen registrierten Kundin/ Kunde mit aktuell gültigem Class Pack gebraucht werden. Um ein Angebot zu reservieren, muss die Kundin/ der Kunde sich als Erstes registrieren indem ein Username und Passwort festlegelegt wird. Ohne aktiven Class Pack, kann sich registrieren, aber erst für ein Angebot anmelden, wenn im the SOULSPACE wieder ein aktuelles Class Pack gelöst wird. Online-Reservationen können bis einen Monat im Voraus und bis spätestens eine Stunde vor Beginn der Klasse getätigt werden.

 

Sollte die Klasse voll sein, wird die Kundin/ der Kunde auf eine Warteliste gesetzt. Die Buchung durch den Wartelisten Platz ist verbindlich. Klassen können auch ohne vorgängige Reservation besucht werden. The SOULSPACE kann keine freien Plätze garantieren. Es macht Sinn, dass die Kundin/ der Kunde mindestens eine halbe Stunde vor Beginn der Klasse dort ist. Klassen, welche bis zu zwei Stunden vor Beginn online und direkt über das Buchungssystem „Eversports“ abgesagt werden, werden nicht in Rechnung gestellt. Annullationen per E- Mail können nicht berücksichtigt werden. Wird ein Termin weniger als zwei vorher abgesagt oder bei Nichterscheinen wird die Klasse ohne Meldung vom Class Pack abgezogen. The SOULSPACE behält sich das Recht vor insbesondere bei Krankheit oder unplanbaren Ereignissen, die Yoga Stunde- auch kurzfristig- abzusagen oder sich von einer entsprechend qualifizierten Person vertreten zu lassen. Die Kundin / der Kunde wird schnellstmöglich per E-Mail, SMS oder Telefon über einen Ausfall informiert (mit Ausnahme von nicht vorhersehbaren Ausfällen).

 

TEILNAHMEFÄHIGKEIT / HAFTUNG

Es liegt in der Verantwortung der TeilnehmerInnen, vor Beginn der ersten Yogalektion ihren Arzt zu konsultieren, ob Yoga ausgeübt werden darf. Vorhandene psychische oder physische gesundheitliche Einschränkungen aber auch eine bestehende Schwangerschaft sind theSOULSPACE spätestens zu Beginn der Veranstaltung zu melden. Die Versicherung ist alleinige Sache des/r Teilnehmer/in, jegliche Haftung wird abgelehnt. Es wird keinerlei Haftung für die von Teilnehmer/innen mitgebrachten Wertgegenständen übernommen.

 

 

STORNIERUNGSBEDINGUNGEN FÜR WORKSHOPS & TRAININGS

Anmeldungen für Workshops, Trainings sind verbindlich. Die Kosten werden auch bei Nichterscheinen geschuldet. Es besteht die Möglichkeit im Vorfeld eine Ersatzperson zu finden: Dabei muss die Ersatzperson per Email unter Angabe von Name/Vorname und EMail Adresse gemeldet werden.Eine Rückerstattung eines Teils oder der gesamten Kosten erfolgt nur bei Krankheit oder Unfall gegen Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses vor Beginn des Angebots.

 

Abmeldungen sind mit administrativem Aufwand verbunden und müssen der Anbieterin per Email mitgeteilt werden. Bei Workshops, Trainings und ähnlichen Formaten sind 20% der Kurskosten nicht rückzahlbar, auch nicht bei Krankheit oder Unfall. Bei einer Abmeldung bis acht Wochen vor Beginn der Leistung gilt eine Gebühr von 25% des Kursgeldes, bis 14 Tage vor Beginn 50% der Kurskosten. Danach wird der volle Betrag geschuldet.

 

 

YOGA RETREATS

 

Anmeldung / Anzahlung / Restzahlung

Nach Eingang der Anmeldung erhält der/die Teilnehmerin eine Anmeldebestätigung zusammen mit der Bankverbindung für die Bezahlung des Retreats. Bei der Anmeldung wird der Gesamtbetrag der Reise fällig. Der Platz am Retreat ist erst mit der Zahlung des Betrages definitiv reserviert. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Betrages. Das Nichtbezahlen gilt nicht als Abmeldung. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, kann die Reiseleistungen verweigern und die Annulationskosten geltend gemacht werden. Bei begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Es gilt der Eingang der Überweisung.

 

Covid

Wenn das Gesetz des Bundes/des Kantons/des Landes des Retreat-Ortes die Durchführung des Angebots der Anbieterin aufgrund von COVID-19-Bestimmungen nicht zulässt, wird eine individuelle Lösung gesucht.

Eine Stornierung insbesondere aufgrund eines postiven COVID-19-Tests / einer COVID-19-Krankheit oder einer vom Bund verhängten Quarantäne berechtigt nicht zur Rückerstattung. Es gibt spezielle COVID-19 Reiseversicherungen, bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach und lassen Sie sich absichern. Wir empfehlen dringend eine Reiseversicherung, die die Gebühren im Falle einer Stornierung abdeckt.

 

Annulation

Bei einer Annulation bis 90 Tage vor Retreatbeginn wird der Gesamtbetrag minus 10% Aufwendungskosten zurückerstattet. Bis 40 Tage vor Reiseantritt erfolgt eine Rückerstattung von 50% des Gesamtbetrages. Bei einer Annulation zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Rückerstattung der Gesamtkosten ausgeschlossen. Der freigewordene Platz kann an eine andere Person abgetreten werden. In diesem Fall kann eine Bearbeitungsgebühr sowie allfällige Umbuchungskosten geltend gemacht werden.

 

Änderungen

Programm sowie Änderungen spezifischer Leistungen (Programm, Unterkunft, Betreuung, Yogalehrer, Transport) aus unvorhersehbaren Umständen oder Sicherheitsgründen, bleiben ausdrücklich vorbehalten. Allfällige Mehrkosten gehen in diesem Fall zu Lasten der Teilnehmenden.

 

Abbruch der Reise durch den/die Teilnehmer/in

Falls der/die Teilnehmer/in aus irgendeinem Grund die Reise vorzeitig abbricht, so wird der Preis nicht rückerstattet. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des/r Teilnehmers/in. 

 

Reiseabsage durch die Anbieterin

Eine kurzfristige Reiseabsage infolge höherer Gewalt, behördlicher Massnahmen, Streiks oder Krankheit der Lehrperson bleibt vorbehalten. Ebenso kann eine Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 20 Tage vor Reiseantritt abgesagt werden. In diesem Fall wird der einbezahlte Betrag vollumfänglich rückerstattet. Weitere Forderungen können nicht geltend gemacht werden.

 

Anreise & Einreiseformalitäten im Ausland

Die Hin- und Rückreise an die Zieldestination ist Sache der Teilnehmenden und die daraus entstehenden Kosten nicht im Angebot inbegriffen. Die Einhaltung der Einreisebestimmungen im Ausland liegt in der Verantwortung des/r Teilnehmer/in. Reisepass oder Identitätskarte, müssen mindestens bis zum Rückreisedatum, in manchen Ländern auch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus, gültig sein. Die Anbieterin übernimmt keinerlei Haftung für nicht eingehaltene Vorschriften und damit verbundenen Spesen, z.B. bei verweigerter Einreise. 

 

Versicherung 

Versicherung ist in jeder Hinsicht Sache des/r Teilnehmenden. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann die Veranstalterin nicht haftbar gemacht werden. Teilnehmer/innen werden darauf hingewiesen folgende Versicherungen abzuschliessen: Reiseannulationsversicherung, Kranken- und Unfallversicherung.

 

Gesundheitliche Voraussetzungen

Für Yoga Retreats wird eine gute Gesundheit und stabile psychische Verfassung vorausgesetzt. Der/die Teilnehmer/in nimmt selbstverantwortlich teil und verpflichtet sich die Anbieterin über evtl. physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren. Vor Teilnahme ist gegebenenfalls den Rat eines Arztes einzuholen. Sollte ein/e Teilnehmer/in die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, kann die Anbieterin den Teilnehmer von der (Weiter-)Reise ausschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des/r Teilnehmers/in und der bezahlte Betrag kann nicht rückerstattet werden.

 

 

MASSAGEN

 

Terminabsagen

Wird ein Termin weniger als 24h vorher abgesagt, wird der volle Betrag geschuldet. Termine, welche rechtzeitig abgesagt werden, werden nicht in Rechnung gestellt. Terminabsagen durch die Anbieterin Die Anbieterin behält sich das Recht vor bei Krankheit oder Unvorhersehbarem die Thai Yoga Massage – auch kurzfristig – abzusagen oder sich von einer entsprechend qualifizierten Person vertreten zu lassen. Der Kunde wird schnellstmöglich per E-Mail, SMS oder Telefon über einen Ausfall informiert (mit Ausnahme von nicht vorhersehbaren

Ausfällen).

 

 

PREISE

Alle Preise sind Bruttopreise in Franken inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer. Preisänderungen und Irrtum sind vorbehalten.

 

 

DATENSCHUTZ

Die Parteien sind verpflichtet , die Best immungen der schweizer ischen Datenschutzgesetzgebung einzuhalten. Die Datenschutzerklärung von Soulglow AG ist auf www.thesoulspace.ch/impressum-agb-datenschutz publiziert.

 

 

URHEBERRECHT

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website und weiteren Medien gehören ausschliesslich der Anbieterin. Für die Reproduktion der Elemente ist eine schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen. Verstösse werden strafrechtlich verfolgt und verpflichten zum Schadenersatz.

 

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Soulglow AG ist zur sorgfältigen Erbringung der gebuchten Leistungen an den Kunden verpflichtet. Eine Schadenersatzpflicht von Soulglow AG bei Verletzung dieser Pflicht besteht nur für absichtlich oder grobfahrlässig von Soulglow AG verursachte Schäden. Jede weitere Haftung wird im gesetzlich zulässigen Umfang ausgeschlossen. Eine Haftung besteht zudem in jedem Fall nur, wenn der Kunde Soulglow AG ausreichend Gelegenheit gegeben hat, den Schaden bzw. dessen Ursache zu beseitigen. Soulglow AG haftet nicht für höhere Gewalt. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhersehbaren Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Vertragspartei zu vertreten sind. Soulglow AG haftet nicht für allfällige gebuchte Leistungen, die von Dritten erbracht werden. Soulglow AG haftet nicht für Folgeschäden wie Geschäftsverluste, entgangene Gewinne, entgangene erwartete Einsparungen, Datenverluste, Schäden/Ansprüche Dritter und andere Folgeschäden. Dem Kunden wird der Abschluss einer entsprechenden Versicherung empfohlen.